Abonnenten-Login

Passwort
  Passwort vergessen?




Bild: © Photocase.de

»Die Stunde da wir nichts voneinander wussten« in Bochum

Inhalt

Ein Stück, in dessen Mittelpunkt das Leben auf einem Platz steht. Man sieht einzelne Menschen, Paare oder Gruppen. Sie gehen, schlendern, eilen, rennen, werden getragen, rollen oder irren über den Platz und verschwinden wieder. Sie ziehen ihre Bahn oder drehen ihre Kreise. Direkt oder auch auf Umwegen. Mit oder ohne Ziel, unbestimmbar oder offensichtlich. Zwischendurch Pausen, Geräusche, Stille. Aber immer wortlos. In diesem Zusammenspiel entsteht ein ganzes Panoptikum von Figuren und Bewegungen, die eine stumme Sprache sprechen. Und jeder Zuschauer entwickelt in der Beobachtung und Interpretation der Vorgänge seine eigene Geschichte. Das Stück beschreibt den Weg des Theaters in die Sprache und ermöglicht eine erste Begegnung der
Zuschauer und dem neuen Bochumer Ensemble in der Stunde, da sie nichts voneinander wussten …

Titel: Die Stunde da wir nichts voneinander wussten Autor: Peter Handke Regie: Elmar Goerden Bühnenbild: Silvia Merlo, Ulf Stengl Kostüm: Lydia Kirchleitner Darsteller: Manuela Alphons, Veronika Bayer, Maja Beckmann, Jele Brückner, Margit Carstensen, Sandra Gerling, Imogen Kogge, Karin Moog, Veronika Nickl, Agnes Riegl Termin: 14. Oktober 2005 Kontakt: Schauspielhaus Bochum