Abonnenten-Login

Passwort
  Passwort vergessen?




Bild: © Photocase.de

»Woyzeck« in Zürich

Inhalt

"Was ist das, was in uns hurt, lügt, stiehlt und mordet" fragt Büchner in Dantons Tod. Neil LaButes kultur- und psychoanalytische Stücke scheinen diese Frage aufzugreifen und für unsere Zeit zu beantworten. Seine Fassung von Büchners "Woyzeck" bleibt der literarischen Vorlage zwar eng verbunden: Noch immer rasiert Woyzeck den Hauptmann und isst seine tägliche Ration Erbsen. Doch Neil LaButes Woyzeck kann lesen und in seinen Notizen erscheinen die Gedanken des Revolutionärs Büchner. So verwandelt sich das Drama in LaButes Fassung in ein Stück von überraschender Aktualität.

Titel: Woyzeck Autor: Georg Büchner (in einer Fassung von Neil LaBute) Regie: Wilfried Minks Darsteller: Samuel Weiss, Maja Weiller, André Meyer Bühnenbild: Wilfried Minks Dramaturgie: Thomas Oberender Premiere: 29.06.2006 Termine: 1./2./3./4./5./8. Juli 2006


Schauspielhaus Schiffbau
Schiffbaustrasse 4
8005 Zürich

Tel. Zentrale: +41 44 258 70 70